Home
Geschichte
Jugendfeuerwehr
2015 20 Jahre Jfw
Pilotprojekt JFW
Mini "Feuerwichtel"
Dienstpläne 2017
Mitglied werden
Info Rauchmelder
Presse
Links
Kontakt
Impressum

ABSCHIED Jörg Schmidt schied nach 24 Jahren als Feuerwehrvereins-Chef in Frankenbach aus / Nachfolger ist Marco Andreas Becker

FRANKENBACH - (wh). Die Mitglieder der Feuerwehr Frankenbach wählten in ihrer Hauptversammlung Marco Andreas Becker zum neuen Vorsitzenden des Fördervereins der Feuerwehr. Wehrführer Klaus Kessler dankte Jörg Schmidt, der 24 Jahre Vorsitzender war, für seine langjährige Arbeit. Schmidt hatte als 22-Jähriger das Amt übernommen.

„2016 hatten wir mit 12 Einsätzen die wenigsten Einsätze seit 2002. Sonst waren es durchschnittlich über 20 Einsätze pro Jahr“, berichtete Frankenbachs Wehrführer Kessler. Bürgermeister Thomas Bender erläuterte den Bedarfs- und Entwicklungsplan für die Biebertaler Wehren. Kessler betonte, dass der „Stützpunkt Mitte“ an der Biebertaler Großsporthalle kommen müsse. „Wenn der Stützpunkt Nord für Frankenbach und Krumbach auf der grünen Wiese zwischen beiden Orten gebaut wird, sind wir wie die Krumbacher dafür“, so der Wehrführer.

Die 12 Einsätze gliedern sich in sechs Brandeinsätze, drei technische Hilfeleistungen und einen sonstigen Einsatz. Allein sechs Einsätze erfolgten im Rahmen der Tagesalarmierung (7 bis 18 Uhr) der Feuerwehr Biebertal, in die die Frankenbacher Wehr mit durchschnittlich drei bis zehn Einsatzkräften eingebunden ist. Ausrücken musste die Feuerwehr unter anderem zu einem Wohnungsbrand in Rodheim, einem Flächenbrand in Krumbach, einem Autobrand am Isselscheid, einem Mülltonnenbrand in Frankenbach sowie zu drei Verkehrsunfällen. Die Einsatzabteilung zählt jetzt 22 Aktive. Zwei konnten aus der Jugendfeuerwehr übernommen werden.

Bürgermeister Thomas Bender und Gemeindebrandinspektor Christoph Jungfer dankten den Blauröcken für ihre Arbeit. Wehrführer Klaus Kessler ehrte Feuerwehrleute, die die meisten Übungen besuchten. Nur zwei Übungen verpassten Wolfgang Cloos und Thomas Bernhardt.

Jugendfeuerwehrwart Thomas Bernhardt berichtete über die zahlreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Sie zählt zurzeit 16 Mitglieder. Bianca Schmidt gab den Bericht der Minis „Feuerwichtel“. Hier konnten zwei Mitglieder in die Jugendfeuerwehr wechseln. Vorsitzender Jörg Schmidt skizzierte die Ereignisse des Jahres 2016. Unter anderem wurde Brandschutzerziehung in der Grundschule Fellingshausen geleistet. Den Kassenbericht präsentierte Julian Bernhardt. Dem Vorstand erteilte die Versammlung nach dem Kassenprüfbericht von Kathrin Haag einmütig Entlastung.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Erika Reeh, Carmen Löbel und Werner Schlierbach geehrt. Für 60-jährige Treue konnte Willi Schmidt ausgezeichnet werden. Er war unter anderem zwei Jahre Wehrführer. Bürgermeister Bender und Gemeindebrandinspektor Jungfer beförderten Daniela Jensen zur Feuerwehrfrau und Lukas Gerlach, Lukas Kinzenbach und Julian Bernhardt zum Feuerwehrmann.

 

 

 

Giessener Anzeiger 06.02.2017

Webmaster@FFW-Frankenbach.de